Freitag, August 04, 2017

Rezension zu "Auf ewig dein - Time School" von Eva Völler




Spin-Off Reihe
----------------------------------------




Reihe: (Trilogie)
  1. Auf ewig dein: Time School
  2.  ?
  3. ?
   Kurzroman: Der Anfang - Time School


Klappentext: 
Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«

(Quelle: Amazon)


Meinung:
Ich wurde von dem Cover regelrecht verzaubert. Es fiel mir beim Stöbern durch die Neuerscheinungen sofort ins Auge. Daher habe ich mich auch dazu entschlossen das Buch näher anzuschauen und der Klappentext hat mich auch sofort angesprochen. Jedoch hatte ich die Befürchtung, da es sich bei dem Buch um den ersten Band der Spin-Off Reihe der "Zeitenzauber" -Trilogie handelt, dass mir womöglich gewisse Vorkenntnisse fehlen könnten, aber zum Glück hat sich dies nicht bewahrheitet. Ich mochte die Charaktere eigentlich schon von Beginn an und das zusammengewürfelte Team der Zeitenzauber Akademie fand ich wirklich sehr unterhaltsam und lustig. Anna und Sebastiano waren in meinen Augen die normalsten, da sie natürlich schon mehr Erfahrungen in Zeitsprüngen hatten als ihre Schüler, aber erst die Lehrlinge haben die Geschichte aufgelockert und ihre ruppige Art und die anderen Ansichten auf die Gesellschaft war wirklich skurril.
Aber nicht nur die Charaktergestaltung sondern auch der Schreibstil war sehr flüssig und das Buch lies sich sehr schnell weglesen. 

Buchcharaktere:
Anna und Sebastiano sind die beiden Hauptcharaktere der Geschichte, auch wenn das Buch aus Annas Sicht verfasst ist, erhält der Leser von jedem Charakter einen guten Einblick in deren Charaktereigenschaften.
Annas und Sebastianos Gefühle sind stark, aber ob ihre Liebe die Hindernisse die auf sie lauern überstehen, werdet ihr erfahren sobald ihr die Geschichte gelesen habt. ;)
Wie oben bereits erwähnt waren auch die Nebencharaktere toll ausarbeitet und ich mochte Ole und Fatima sehr gerne.

Fazit:
Wollt ihr in einem Buch...

- gut ausarbeitete Charaktere
- lustige und spannende Szenen
- einen flüssigen Schreibstil
- Zeitreisen

... haben, dann müsst ihr dieses Buch lesen!


Dieses Buch erhält von mir verdiente...


Liebe Grüße
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen