Donnerstag, März 23, 2017

Rezension zu "Paper Princess" (Band 1) von Erin Watt



Paper - Trilogie
----------------------------------------



Reihe:

  1. Paper Princess - Die Versuchung
  2. Paper Princes - Das Verlangen
  3. Paper Palace - Die Verführung

Klappentext:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
(Quelle: Amazon)



Buch-Trailer:



Meinung:
Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf. Die Szene die im Klappentext bereits erwähnt wird, passiert zu Beginn des Buches, daher wird dem Leser auch nicht viel vorweggenommen. Ich fand die Thematik mit den fünf Kerlen die alle undurchschaubar und sehr abweisend waren, sehr interessant. Die gesamte Atmosphäre wurde sehr authentisch dargestellt und ich habe die ganze Zeit über mit Ella mitgefiebert. Das Buch hat mir sehr viel Spaß beim Lesen bereitet und der Schreibstil war sehr einfach und teilweise sehr umgangssprachlich gehalten, eigentlich mag ich das in Bücher nicht gerne, aber hier hat es einfach dazu gepasst.

Buchcharaktere:
Das Buch ist aus der Sicht von Ella geschrieben. Mit ihren 17 Jahren hat sie bereits viel miterlebt, daher hat sie auch schon früh lernen müssen, alleine für sich zu sorgen. Die Autorin hat ihre Charaktereigenschaften glaubhaft und realistisch abgestimmt, denn Ella ist gerissen und weiß wie sie schnell einen Abgang hinlegt.

Callum war mir eigentlich sofort sehr sympathisch, ich hatte zwischendrin wirklich Mitleid mit ihm, bei seinen Söhnen hat er kein einfaches Leben.

Die fünf Söhne sind ziemlich verwöhnt, sie haben eine komplett andere Einstellung als Ella, weswegen es regelmäßig zwischen ihnen zu explosiven Aufeinandertreffen kommt. Ich sage mal so viel, auf dem Royal Anwesen wird es nie langweilig!

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber durch die Glitzerkrone wird es etwas geschmückt. Die Krone hat allerdings nichts mit der Handlung zu tun und ist daher ein wenig irreführend. Denn bis das der Familienname "Royal" heißt hat es überhaupt nichts mit dem Adel zu tun.


Fazit:
Wollt ihr in einem Buch...

- einen New Adult Roman etwas anders
- impulsive Szenen
- aufgeweckte Charaktere
- Unterhaltung

...haben, dann müsst ihr es unbedingt lesen!

Das Buch erhält von mir verdiente...




Ein riesen Dankeschön an den PIPER-Verlag für die Bereitstellung des Buches!


Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich habe jetzt schon sehr viele geteilte meinungen über "Paper Princess" gehört. Irgendwie kommt es mir so vor als ob man dieses Buch entweder hasst oder liebt. Ich habe es noch nicht gelesen und weiß nicht genau ob ich das noch tun werde. Freut mich aber, dass dir das Buch gefallen hat. Das war auf jeden Fall eine sehr schöne und ausführliche Rezi :)

    LG melie
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Melie :)

      ich bin ohne Erwartungen an das Buch gegangen, ich habe mir bewusst keine Rezensionen anderer durchgelesen und war wirklich von dem Buch begeistert! Das mit den geteilten Meinungen habe ich auch schon mitbekommen, aber ich kann es dir auf jeden Fall sehr empfehlen. :)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen